Julia Collard & Sven Schnitzler
Martin & Cinderella – Ideen für´s Leben #2

Martin & Cinderella – Ideen für´s Leben #2

Ideen mixen – Fragen mixen. Das war unsere Idee bei diesem ersten Interview. Die Menschen hinter dem Account, dem Buchtitel, dem Bild, dem Profil kennen lernen. Damit aus sozialen Netzwerken echte Netzwerke werden und echte Kommunikation entsteht. Alleine dieses erste Experiment hat uns so begeistert, dass wir daraus für 2019 eine neue „Kategorie“ auf #netzwerkblog kreieren werden – den #netzwerktalk.

Seid Ihr bereit für 2 x 11 Fragen & 44 Antworten? Es darf auch jede andere Zahl sein und Ihr müsst auch kein Doppel sein.

Ihr müsst nur neugierig sein. Und gespannt.

Lasst Euch von Teil 2 mit Martin & Cinderella inspirieren!

Teil 2 – Julias Fragen

Was war das Schwierigste, das Du gelernt hast?

Martin: Dass großes Interesse, viel Lob und diverse Auszeichnungen für ein neues Produkt/Angebot noch keinen wirtschaftlichen Erfolg bedeuten. Wenn Kunden das Angebot gut finden, heißt es noch nicht, dass es im Alltag genutzt wird.

Cinderella: Dass nicht alle Menschen nett sind, auch wenn sie auf den ersten Blick so scheinen.

Was bedeutet Augenhöhe für Dich?

Martin: Augenhöhe bedeutet für mich, Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit wertzuschätzen. Ich kenne nur meine Perspektive und meine Erfahrung, es gibt aber zum Glück Milliarden andere. Ich weiß, dass ich nichts besser weiß, maximal anders.

Cinderella: Immer respektvoll miteinander umgehen und sein Bestes geben, die Sicht des anderen zu erkennen.

E-Book oder Hardcover und warum?

Martin: Hardcover, weil ich in die Bücher meine Assoziationen schreibe, Sätze unterstreiche und die Highlights im Innencover notiere & sammle.

Cinderella: Hardcover! Was gibt es Schöneres, als ein Buch in der Hand zu halten, den Duft von Druckerschwärze, Papier und Autorenliebe in der Nase, und einfach in eine andere Welt zu verschwinden?!

Warum sind Menschen von Einhörnern so fasziniert?

Martin: Menschen lieben Geschichten. Einhörner als Fabelwesen und Einhörner als erfolgreiche, innovative Startups lösen die Fantasie bei Menschen aus.

Cinderella: Weil sie sich Magie und Farbe in ihrem Leben wünschen.

Woran denkst Du beim Stichwort „Kreativität“?

Martin: ZUTATEN zum MIXEN. Kreative Ideen brauchen Zutaten, die noch nie gemixt wurden. Das meiste wurde noch nicht kombiniert. Es gibt noch viel zu tun. Kreativität lässt sich professionell trainieren wie Sport und Musik und alles andere auch.

Cinderella: Alles raus lassen, bei dem der kleine Teufel auf der Schulter sagt: Das kannst du doch nicht machen! Das geht nicht!

Was bringt Dich auf die Palme?

Martin: Dass der „CumEx“-Diebstahl von 55 Milliarden Euro über Steuertricks von wenigen Milliardären und Banken keine große Medienresonanz auslöst. Und dass die wenigen mutigen Journalisten, die das aufgedeckt haben, jetzt gerichtlich verfolgt werden.

Cinderella: Behörden, die nicht richtig/gegen den Menschen arbeiten; die komplizierte deutsche Bürokratie; herablassend und übergriffig sein

Was ist Dein liebstes Kinderbuch?

Martin: Viele! „Die unendliche Geschichte“ habe ich an einem Tag verschlungen. „Die Brüder Löwenherz“, „Jim Knopf und die Wilde 13“, „Momo“, „???“.

Cinderella: Puh, schwierige Frage. „Die Möwe Jonathan“ von Richard Bach & „Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle.

Welche Spur hast Du schon hinterlassen?

Martin: Das solltet ihr andere Menschen fragen 🙂 Ich habe als Schüler Ost-West-Partys in Berlin initiiert, und wir haben West-Berliner Vorurteile über Ost-Berliner weggefeiert. Ich habe Tausende Jugendliche ehrenamtlich gefördert mit Schüleraustausch, Kreativ-Wettbewerben, Moderations-Training. Seit 2004 begleite ich 650 junge Stipendiaten, die weltweit gemeinnützige Projekte umsetzen. Ich habe Tausende Menschen in der Ideen-Umsetzung begleitet und rund 50.000 Menschen mit Provotainment-Vorträgen zu meinen Büchern inspiriert. Ich habe in meinen Startups 60 Arbeitsplätze geschaffen, 18 Diplom- und Masterarbeite begleitet und über unsere Plattformen hunderte Menschen in Ausbildung und Jobs vermittelt. Die Leserinnen und Leser meiner Bücher geben mir häufig persönliches Feedback zu Spuren in ihrem Leben. Die meisten Spuren habe ich bei meinen Kindern geprägt. Dazu auch mein Nachwort in „Rock Your Idea“.

Cinderella: Eine Spur mit viel Liebe, Verständnis, Fantasie, Mut und Kampfgeist.

Auf welcher Bühne würdest Du gerne einmal stehen?

Martin: Auf der Bühne meiner eigenen TV Show zu Rock Your Idea 🙂 Wir arbeiten dran.

Cinderella: Ich würde gerne vor den UN sprechen.

Welchen Beruf würdest Du gerne ausprobieren?

Martin: DJ von Elektro-Musik. Ranger im Grand Canyon, meinem Lieblingsort. Trainer einer Nationalmannschaft, um zu erleben, wie auf diesem Leistungs-Level trainiert wird. Film-Regisseur, um Emotionen in Bildern tiefer zu verstehen. KI-Entwickler und Gestalter von Zukunftstechnologie.

Cinderella: Sattlerin

Wer oder was beeinflusst Dich?

Martin: Tausende Menschen: Familie, Freunde, Musiker/innen, Mentor/innen, Kolleg/innen, Unternehmer/innen, Autor/innen, Speaker/innen, Künstler/innen, Fotograf/innen

Cinderella: Meine engsten Freunde; die zahlreichen unerwarteten Wegbegleiter, die ich immer wieder treffe.

Wir danken Euch beiden ganz herzlich für diese bunten Antworten, von denen jede einzelne ihre eigene Geschichte erzählt.

Danke für´s Offensein & Experimentieren!

Und für Euer Vertrauen.

Ersten Teil verpasst? – Unbedingt nachlesen #1!

Autorenprofil

Martin Gaedt ist Ideenfitnesstrainer, Unternehmer und Autor der Bücher „Mythos Fachkräftemangel“ (2014) und „Rock Your Idea“ (2016). Martin ist Preisträger „Alternativer Wirtschaftsbuchpreis 2016“ und „Land der Ideen 2012“. Seit 1999 gründet er Unternehmen, acht Jahre hat er als Arbeitgeber seine 60 Kolleginnen und Kollegen selbst gesucht und gefunden. Deutschlandweit hält er provokative Vorträge „Rock Your Idea“ zur Ideenfitness und „Rock Your Recruiting“. Mit der index Internet und Mediaforschung GmbH betreibt er die Recruiting-Empfehlungs-Kooperation cleverheads.eu. Sein neuestes unternehmerisches Baby ist sharetrust.com. B2B Netzwerke, Business Clubs, Unternehmerinnen und Unternehmer starten exklusive Clubs zur Kunden-, Mitglieder-, Partnerbindung. Verlässliche B2B-Empfehlungen 24/7.

Bildnachweis: Martin Gaedt

Autorinnenprofil

Cinderella Glücklich ist Keynote-Speakerin und Expertin für Inklusion und Wertschätzung. Sie wurde 1992 geboren und hat Journalismus & Unternehmenskommunikation studiert. Nach Stationen beim Offenen Kanal Magdeburg, bei den ARD-Sternpunkten in Frankfurt am Main und am Paul-Ehrlich-Institut in Langen, war die gebürtige Wiesbadenerin tätig für die Modelagentur und Fotoproduktion daily faces sowie die Stadt Eltville am Rhein. Anschließend absolvierte sie als Stipendiatin des Aktion Mensch e.V. das erste Campaign Boostcamp Deutschland, eine Ausbildung für junge Aktivisten, und nahm darüber hinaus am Stipendienprogramm Civil Academy des Bundesnetzwerks für Bürgerschaftliches Engagement (BBE) teil. Bei der Fresenius SE & Co. KGaA in Bad Homburg war Cinderella Glücklich in der Unternehmenskommunikation, im HR-Management sowie im Social Media-Team aktiv, bevor sie im Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Arbeitsstab der ehemaligen Bundesbehindertenbeauftragten Verena Bentele in den Bereichen Presse- & Öffentlichkeitsarbeit und Eventmanagement unterstützte. Anschließend arbeitete sie als freie Autorin für die Fachmagazine Menschen. Inklusiv leben und JAM! des Aktion Mensch e.V. sowie für leidmedien.de als Referentin für inklusive Medienarbeit. Cinderella Glücklich lebt in Limburg an der Lahn und begeistert sich neben Inklusion für Reisen, Musik und Pferde.

Bildnachweis: Johannes Mairhofer

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Menü schließen