Julia Collard & Sven Schnitzler
Eva: Abi – was nun?

Eva: Abi – was nun?

#41 Gastbeitrag von Eva Mader

Letzte „richtige“ Schulwoche nach 12 Jahren in NRW. Wie fühlt sich das an und was kommt jetzt? Dazu haben wir 5 Abiturienten in unsere Mottowoche „Abi – was nun“ gefragt?

Name

Eva Mader

Drei Sätze über mich

Mein Name ist Eva, ich  bin 18 Jahre alt und komme aus Erftstadt. Eine große Leidenschaft von mir ist das Reisen mit Freunden oder mit meiner Familie.

Das war meine wichtigste Erfahrung in der Schule

Meine wichtigste Erfahrung war, dass ich mit Beginn der Oberstufe plötzlich merkte, dass man sich mit ein wenig Anstrengung in vielen Bereichen enorm verbessern kann und letztendlich vielmehr erreichen kann, als man es vorher geglaubt hätte.

Das war mein schrecklichstes Erlebnis

Die Zeit, in der unsere Schule und wir Schüler von vielen Schicksalsschlägen getroffen wurden, war die einzige Zeit, die ich in meiner Schulzeit als schrecklich bezeichnen würde.

Diese Lehrerin/ dieser Lehrer hat mich beeindruckt weil…

Herr Maubach hat mich sehr beeindruckt, da er immer ein offenes Ohr für seine Schüler hat und außerdem auch einen guten Blick dafür hat, wenn es Schülern mal nicht so gut geht.

Das sind meine Pläne nach dem Abitur

Nach dem Abitur möchte ich möglichst schnell mit dem Jurastudium beginnen und werde wahrscheinlich im Vorhinein noch ein Praktikum im Bereich Jura machen.

Für meine Zukunft wünsche ich mir

Ich wünsche mir ein glückliches uns gesundes Leben. Außerdem möchte ich irgendwann eine Familie gründen und hoffe Erfüllung in meinem Job zu finden und diesen als meine Berufung ansehen zu können

Mein Vorbild ist…

Ich kenne viele Menschen, die ich sehr inspirierend finde und an denen ich mich teilweise auch gerne orientiere, ein konkretes Vorbild habe ich jedoch nicht.

Menü schließen