Julia Collard & Sven Schnitzler
#3 Buchrezension auf #netzwerkblog: Gretchen Rubin – The Four Tendencies

#3 Buchrezension auf #netzwerkblog: Gretchen Rubin – The Four Tendencies

Rezension von Christina Burkhardt, ist Gründerin der SHIFTSCHOOL, Deutschlands erster Akademie für Digitale Transformation

Inhalt

Auf dem Cover des Buchs steht: „The Four Tendencies will immediately improve every area of your life.”

Nun bin ich bei solchen Aussagen generell eher skeptisch. In diesem Fall kann ich aber tatsächlich behaupten, dass es wirklich eines dieser Bücher ist, dass einem die Augen öffnet und Antworten auf Fragen gibt, die man sich – bewusst oder unterbewusst – sicher schon mal gestellt hat. Gretchen Rubin gibt mit „Four Tendencies“ die entscheidende Antwort auf die scheinbar einfache Frage: „Wie reagiere ich auf Erwartungen?“ Dabei identifiziert sie vier generelle Typen – abhängig davon, wie wir auf unsere inneren Erwartungen und die Erwartungen von außen an uns reagieren:

  1. Die Disziplinierten
  2. Die Hinterfragenden
  3. Die Rebellen
  4. Die Pflichtbewussten.

In ihrem Buch liefert sie spannende Beschreibungen aller vier Typen, welche Schwierigkeiten sie untereinander haben und wie man damit umgehen kann. Dieses Buch kann Ehen retten – und Gründerpaare, weil es einem plötzlich wie Schuppen von den Augen fällt, warum man sich selbst und andere sich so verhalten, wie sie es eben tun. Und ich weiß, wovon ich spreche… Schließlich teile ich als „Pflichtbewusste“ mit einem „Hinterfragenden“ Firma und auch noch Bett, wie man so schön sagt. 😉

Lieblingssatz

„My great interest is human nature, and I constantly search for patterns to identify what we do and why we do it.“

Über die Autorin:

Gretchen Rubin studierte in Yale Jura und arbeitete danach als erfolgreiche Rechtsanwältin und Buchautorin. Darüber hinaus schreibt sie regelmäßig Beiträge für Radiosendungen und Zeitungskolumnen. Gretchen Rubin lebt mit ihrem Ehemann und zwei Töchtern in New York City.

Neugierig?

Menü schließen